Argentinisch-Brasilianischer Krieg 1825-1828

Argentinien Brasilien

Argentinien unterstützte eine Revolte in der Banda Oriental (heute Uruguay) gegen die Brasilianer, die die Provinz 1817 annektiert hatten. Die Argentiniet hofften, die Banda Oriental in ihren Staat eingliedern zu können. Dadurch kam es zum Krieg der beiden größten südamerikanischen Staaten.

In der Schlacht von Ituzaingo am 20.2.1827 besiegte eine argentinisch-uruguayische Armee die Brasilianer. Diese blockierten auf See die Zufahrt nach Buenos Aires. Die Seeblockade lief aber den Handelsinteressen der Briten zuwider, so dass diese schließlich im Konflikt vermittelten.

Durch den Frieden von Montevideo 1828 wurde Uruguay unabhängig.
 



 Zurück 
(mak) 2000